Das Schlingengerät ist eine Konstruktion, um bestimmte Körperbereiche, d.h. Wirbelsäule oder Gliedmaßen zu entlasten. Durch die Aufhängung mittels Schlingen und Seilzügen kann ein gewisses Gefühl der Schwerelosigkeit erreicht werden, und es kommt infolgedessen zu einer Schmerzlinderung. Außerdem können Bewegungen leichter ausgeführt werden. Besonders eignet sich der Schlingentisch für Patienten mit orthopädischen oder unfallchirurgischen  Problemen. Auch in der Neurologie kommt der Schlingentisch zum Einsatz.

 

 

Indikationen:

• Wirbelsäulenschmerzen
• Bandscheibenvorfälle
• Hexenschuß/ Ischiasbeschwerden
• Schleudertrauma
• Arthrose
• nach Knochenbrüchen
• nach Gelenksoperationen (z.B.  Endoprothesen)