Traditionelle chinesische Massage / Tuina-Therapie

Indikationen:

-akute und chronische Wirbelsäulenprobleme
-Arthrose
-Muskelschmerzen
-Gelenkschmerzen
-Kopfschmerzen
-Migräne
-Störungen des Verdauungssystems
-Schlafstörungen
-Tinnitus
-Allergien
-Asthma
-chronische Bronchitis
-Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

Die Tuina-Therapie (tui= drücken, na= greifen) ist eine der ältesten Massageformen und ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin ( TCM ). In der Tuina kommen sowohl punktuelle als auch großflächige Massagetechniken zur Anwendung. In Anlehnung an die Akupunktur werden Haut, Muskulatur, Bindegewebe, Gelenke, aber auch Organe über die entsprechenden Meridiane und Reflexzonen behandelt, um eine Harmonisierung des „Qi“ und damit des Organismus zu erreichen. Ein bekannter Teilbereich ist die Akupressur. Tuina läßt sich in allen medizinischen Bereichen und in jedem Alter anwenden. Kennzeichnend für die Tuina-Therapie ist ihre ganzheitliche, auf den einzelnen Menschen gerichtete Sichtweise !