Therapie nach Bobath
Therapie nach Bobath

Das Behandlungskonzept nach Berta und Dr. Karel Bobath wurde speziell für Patienten mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Störungen bzw. Hirnschädigungen  entwickelt.  Hierbei stehen  die Förderung der Kopf- und Rumpfkontrolle, Gleichgewichtsreaktionen und die Übertragung von Gleichgewicht von einer zur anderen Seite, z. B. beim Gehen. Das Konzept zielt darauf ab, daß verloren gegangene Bewegungen neu erlernt werden können, indem das Gehirn „vergessene“ Abläufe wieder entdeckt bzw. andere Hirnareale die entsprechenden Funktionen übernehmen. Dafür kommen seitens des Therapeuten optische, akustische und taktile („ Berührungs-„) Stimulationen zum Einsatz.

 

Indikationen:

• nach Schlaganfall ( Apoplex)
• Schädel-Hirn-Trauma
• Multiple Sklerose
• ALS-Amyotrophe Lateralsklerose
• M. Parkinson
• Querschnittslähmungen